PROGRAMMVORSCHAU HOFBÜHNE TEGERNBACH 2020

WILLKOMMEN zu unserer

JUBILÄUMSSAISON 

20 Jahre HOFBÜHNE TEGERNBACH

Infos und Karten unter: 0664 4626256  oder 07248 / 66 958 

info@hofbuehne.at

Karten für alle Veranstaltungen schon erhältlich

 

SAISONSTART mit SCHÄRZ im MÄRZ  KABARETTFRÜHLING AUF DER HOFBÜHNE TEGERNBACH

 

Di  3.3.   20:00   

LYDIA PRENNER-KASPER  "KRÖTENWANDERUNG"    

 

KABARETT

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

 

Lydia Prenner-Kasper’s 4. Programm

Lydia und ihr Mann bekommen eine Woche Urlaub. Den beiden bleibt allerdings

ein Frosch im Hals stecken,

als sie erfahren, dass ihre drei Kinder in dieser Zeit von Feldwebel „Oma Grete“ auch Kröte

Oma genannt und Lydias schrulliger Mutter „Erika Oma“, die Bsuff

Oma, beaufsichtigt werden sollen - schließlich sind die zwei geriatrischen Krawallbürsten

so kompatibel wie Donald Trump und Kim Jong Un!

Im Urlaub will das vom Alltag entromantisierte Elternpaar endlich

wieder entdecken, wo der Frosch die Locken hat, doch der sehr spezielle Urlaubsort

bringt die beiden in eine eheliche Extremsituation… -

Lydia Prenner-Kasper erblüht in ihrem vierten Soloprogramm mit krötigem Humor

zur Seerose der heimischen Kabarettszene und führt ihr Publikum

in die sumpfigen Untiefen unserer Lebensgrundlage - dem „Biotop

 

Die Witze Stammtisch Frau sprudelt in ihrer Komik, dass kein Auge trocken bleibt !

 

 

 

Fr  6.3.    20:00   

 THE KÖTER

KONZERT

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

 

The Köter

Von Tom Waits holten sie sich Motivation, Inspiration und Infusion und starteten 2001 als Coverband, die in Pubs, Bars und bei Open Airs für Stimmung sorgte. Zwar zehren die vier Oberösterreicher auch heute noch von des Meisters Geist, doch sind es mittlerweile ausschließlich Eigenkompositionen, die The Köter live zum Besten geben.

Immer heftiger wurden ihre Auftritte im Inland sowie in Frankreich, der Schweiz und in Belgien beklatscht. Selbst die FAZ nahm Notiz von der Band und titulierte sie als "Beschwörer der Gosse". Ebendort gebar die von Martin Primetshofer mit gut geölter Stimme angeführte Truppe ihren ganz und gar eigen(-willig)en Bastard aus bluesigem Rock, französischem Folk, Balkan Sounds, orientalischen Klängen, experimentellen und psychedelischen Drifts, der seitdem schnaufend und stampfend durch die Hinterhöfe streunt.

2009 und 2013 erschienen mit "the devil's greatest trick" und "like birds" die ersten beiden Tonträger der Band, die mit wohlwollenden Worten kommentiert wurden: "Das Akkordeon verströmt einen Hauch von Heimatgefühl, aber die Gedanken an angestaubte Tradition sind schon schnell verworfen wie The Köter musikalisch zum Punkt kommen. Die Linzer Band bedient sich einer internationalen Sprache, die im Blues wurzelt, in der aber unterschiedliche stilistische Quellen zusammenfließen und so den Blick frei machen für Neues, für Anderes." (OÖN)

 

2017 erschien das letzte Album "said the king", das bei seiner Veröffentlichung für ausverkaufte Konzerte sorgte. 

Denn "The Köter" sind vor allem Eines. Eine hervorragende Live-Band, die es versteht, ihre Zuhörer mit ihrer Musik zu begeistern und in ihren Bann zu ziehen.

 

Seit 2018 weht die Band mit neuer Besetzung und frischem Wind durch die Hinterhöfe und Gassen und stellt eines klar. 

"The Köter" sind nach wie vor ein ungeschliffenes und funkelndes Juwel in der heimischen Musikszene.

 

 

 

So  8.3.   16:00   

 PIPPI LANGSTRUMPF   KINDERTHEATER

KINDERTHEATER

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

 

Neues von Pippi 

theater tabor inszeniert „Pippi Langstrumpf“ 

Bereits zum zweiten Mal nimmt sich die Theatergruppe des Astrid Lindgren-Klassikers an, der seit mehr als 70 Jahren Kinder auf der ganzen Welt begeistert.  Sein erstes Pippi-Programm hatte theater tabor acht Jahre lang im Repertoire. 

Das Ensemble rund um Regisseur Anatoli Gluchov hat sich in den letzten Jahren über die Grenzen Österreichs hinaus mit seinen Inszenierungen bekannter Kinderbuchstoffe einen Namen gemacht.

 „Pippi Langstrumpf“ - Inhalt:

Mittanzen sollen bei Pippis Geburtstagsplünderfest alle Kinder der Stadt. Nur Frau Finkvist bekommt nichts von der Torte, weil sie eine gar zu dumme Person ist.

Doch bevor das große Plünderfest überhaupt beginnen kann, muss Pippi noch allerhand erledigen: Dringend braucht man circa 18 Kilo Bonbons, eine Sommersprossencreme, Parfüm und die Hand der Schaufensterpuppe kann bestimmt noch mal sehr nützlich sein. Und dann ist endlich der große Tag gekommen: Was die Kinder hier wohl erwarten mag? 

theater tabor – Qualitätstheater für Groß und Klein

Inszeniert wurde „Pippi Langstrumpf“ von Anatoli Gluchov, freier Theaterregisseur aus Russland, der Kafkas „Der Prozess“ oder Stefan Zweigs „Schachnovelle“ ebenso beeindruckend auf die Bühne brachte wie „Die kleine Hexe“, „Ronja Räubertochter“ oder zuletzt „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“


Mit Sabine Cap, Sieglinde Hauser, Sabine Köglberger, Gerlinde Schedlberger

Regie: Anatoli Gluchov
Bühnenbild: Paul + Gudrun Medicus

Für Menschen von 3 bis 103 

 

 

Do  12.3.   20:00   

 RADESCHNIG  "DOPPELKLICK"    

 

KABARETT

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

ÖSTERREICHISCHER KABARETT PROGRAMMPREIS 2019 !!!

Doppelklick

Österreichischer Kabarettpreis - Programm 2019

„Das Netz hat für mich entschieden, dass ich ein Genussmensch bin -

aber ob wir uns deshalb auseinander gelebt haben?“ (N. Radeschnig)

„Halt die Pappn!“ (B. Radeschnig)

Sich gegenseitig zu beschimpfen ist doch immer noch der schönste Beginn

für einen liebevollen Gedankenaustausch!

Mit den selben Genen, aber völlig unterschiedlichen Suchergebnissen

verlassen zwei Schwestern für einen Abend die Gemütlichkeit ihrer Paralleluniversen,

um sich ihre verschiedenen Sichtweisen auf die großen Themen des Alltags

ungefiltert um die Ohren zu hauen.

Doppelklick ist ein Programm über Annäherung in Zeiten von gegenseitiger

Abschottung und ein Hoch darauf, sich einfach mal so richtig anzuschreiben!

"...Sie surfen mit präziser Rasanz, irrwitziger szenischer Fantasie, schonungsloser Selbstironie,

sowie darstellerischer und musikalischer Virtuosität durch Chaträume, Echokammern, YouTube-

Kanäle und Fotoshops...Fazit: Mit ihrem fünften Programm„Doppelklick“ haben RaDeschnig

ihrem bislang ausnahmslos außergewöhnlichen kabarettistischen Oeuvre eine würdige Krone

verpasst.“ Österreichischer Kabarettpreis, Jurybegründung

„Mit tiefschwarzem Humor fechten sie nicht nur Geschwisterkämpfe aus.

Die brillanten Sängerinnen sollten befugt werden, alle heimatdümmelnden Volkslieder nach

ihrem Chili - Rezept umzudichten. Heraus kämen Lachschlager, die der Alpenrepublik neues

Image und ungeahnte Popularität einbrächten.“ Eli Spitz, Kleine Zeitung

„..ein präzises, überraschungsreiches Feuerwerk grotesker Kurzszenen, aberwitziger Dialoge,

schauriger Schlager, schwarzhumoriger und scharfsinniger Komik über unsere von Algorithmen

und Manipulationen beschädigte Außenweltwahrnehmung“ Peter Blau, Falter

www.radeschnig.net

Fotos: © Stefan Grauf - Sixt

 

                            

 

Do  19.3.   20:00   

 HARRY PRÜNSTER & BAND 

"COOLE WITZ' - TOLLE HITS"    

 

KABARETT & MUSIK

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

 

HARRY PRÜNSTER

& Band
„Coole Witz´-tolle Hits!“

Der Gaudimax Harry Prünster und Seriensieger bei der PULS 4 Sendung „Sehr witzig!?“ feiert auch mit seiner Bühnenshow und seiner Band große Erfolge.

Seine beiden Bücher „Meine geheimen Tricks für die gelungene Pointe- Das Beste aus “Sehr witzig!?” und „Viele neue Witze und die besten meiner Idole“ sind beide in den Top Ten des Buchverkaufs in Österreich. Der Sänger und Erzähler Harry Prünster begeistert mit seinem gemischten Humor und mit seinem Musikprogramm landauf landab sein Publikum.

Es ist ihm tatsächlich gelungen, den Megaerfolg der PULS 4 Sendung „Sehr witzig!?“ in abgewandelter Form auf die Bühne zu bringen.

Das Programm „Coole Witz´-tolle Hits!“ erzählt die Geschichte, wie Harry zu seinen Witzen kam und kommt und gibt Einblick in sein Bühnen- und Privatleben. Alles in allem ein musikalisch beschwingter und kurzweiliger Abend, der Ihre Lachmuskeln anständig strapaziert und dem Publikum Hits, Oldies, Volksmusik, Schlager von  „MARMOR, STEIN UND EISEN BRICHT“, über „ACHY BREAKY HEART“ bis zu „HAM KUMMST“ bietet.

 

 

 

Do  26.3.   19:00   

 HOFSOUND

KONZERT im GWÖLB

Jazz / Pop / Rock Night mit Bands der Landesmusikschule Grieskirchen

 

 

 

Fr  27.3.   20:00   

 ROBERT PALFRADER  "ALLEIN"    

 

KABARETT

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

 

 

ROBERT PALFRADER 

Allein

Ein Abend für Gläubige, Agnostiker, Atheisten und alle, die es noch werden wollen.

Es ist das vierte Kabarett-Programm, in dem er auf der Bühne zu sehen ist, aber zum ersten Mal solo, zum ersten mal ist Robert Palfrader „Allein“. In seinem ersten Solo-Programm erzählt er, was ihn vom katholischen Klosterschüler zum Atheisten gemacht hat und warum ihm Religion - auch heute noch - trotzdem wichtig ist. Er weiß jetzt alles über sein Genmaterial, sowohl mütterlicherseits als auch väterlicherseits. Und was das mit seiner Fan-Post zu tun hat. Und das das vielleicht ein bisserl mehr ist, als er eigentlich wissen wollte. Er führt Gespräche mit einem Krankenhauskeim, einem polnischen Anthropologen, einem Bettler, einem Partygast, seinem Ur-Großvater und Gott. Über Schopenhauer, genetische Disposition, Integration, intelligentes Design, Bitcoin, Homöopathie, Feng Shui, den freien Willen und warum Jamaica eines der wenigen Länder ist, welches noch nie einen Angriffskrieg geführt hat. Und warum Atheisten auch nicht so super sind.  Und einen Vorschlag hat er auch noch. Ganz am Schluß. Damit wir Alle nicht mehr so allein sind. 

 

Mit Wucht 
Der österreichische Kabarettist Robert Palfrader im Lustspielhaus 
Von Oliver Hochkeppel :
Dass er sich zunächst vorstellt ist in seiner Heimat schon der erste Gag: Ist Robert Palfrader doch in Österreich eine Fernsehnase die so gut wie jeder kennt: Aus Fernsehfilmen und Serien wie "Braunschlag" und "Altes Geld" vor allem aber aus den herausragenden ORF-Kabarettformaten "Wir sind Kaiser" und "Wir Staatskünstler". Bei der München-Premiere seines ersten Solo-Programms "Allein" im Lustspielhaus ist das schon zweckmäßiger. Vor allem aber kommt Palfrader so gleich zum Thema: "Ich bin also 50 Jahre alt" endet die Vorstellung "aber wozu?" Es ist also die große Sinnfrage um die es eineinhalb Stunden lang gehen wird. Eine Frage die Palfrader autobiografisch angeht zunächst biologisch mit dem Kampf der Spermien bei seiner Befruchtung bis hin zum Schlüsselsatz den ausgerechnet ein kinderloser kommunistischer polnischer Anthropologe zu ihm sagte: "Wer keine Kinder kriegt, wird von der Evolution als nutzlos ausgesondert." Das führt ihn schnell zu den großen Menschenfischern und Sinnstiftern also eher weg von den sonst gerne von ihm satirisch vorgeführten Unsinnsstiftern den Politikern - der von ihm und den "Staatskünstlern" mit aufgedeckte Eurofighter-Skandal wird jetzt acht Jahre später gerichtsmassig. Es lenkt ihn hin zu den Religionen. Fulminant führt der bekennende Atheist - "meine Ersatzreligion ist die Wissenschaft" - dann die Glaubensgrundsätze Verkündigungen und Offenbarungen insbesondere seines angestammten römisch-katholischen Bekenntnisses ad absurdum. Was der "Volldeppen-Magnet" mit schauspielerischer Wucht und einer fein abgestimmten Mischung aus komischen Anekdoten und überraschend dazu gestellten Fakten unterfüttert. Ohnehin ist alles was da gerne spontan wirkt bis in die Details - etwa die Eingangsmusik mit Les McCanns "Compared to What" - ausgetüftelt. Ein Programm das im Augenblick saulustig ist das aber erst später richtig nachglüht. Und ein Fest für Agnostiker nicht für Nihilisten.

Süddeutsche Zeitung 18.3. 2019  

                                    

 

Sa 28.3.   16:00   

 "VIOLALA - DAS SCHLOSSGESPENST"   KINDERMUSIKTHEATER

KINDERMUSIKTHEATER

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

Eine lustige KINDER MUSIKGESCHICHTE

 

 

                            

Di  31.3.   20:00   

 DAVID WAGNER  "ALLES WAGNER"    

 

MUSIK & COMEDY

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

  KLEINKUNST im GWÖLB

ALLES WAGNER  -  Lieder aus eigenem Anbau,

gespielt und gesungen von David Wagner

David Wagner erstmals solo: Nach vielen Jahren in verschiedenen

Formationen (Die Niederträchtigen, die zebras, Die Mädchen u.a.m.) und als

Begleiter und Komponist auf den Bühnen des Landes präsentiert David

Wagner, 2015 mit dem Anerkennungspreis für Bühnenkunst des Landes OÖ

ausgezeichnet, mit ALLES WAGNER nun zum ersten Mal ein gesamtes

Programm mit eigenen Liedern sowie ein oder zwei umgetexteten Klassikern.

Die Palette reicht von Hymnen der sorgsam gepflegten Melancholie (Faad,

Twix) über den runderneuerten STS-Klassiker (Großmuatta) bis zum Protest-

Song-Contest-Medley.

ALLES WAGNER hält, was der Titel verspricht: Texte, Kompositionen, Gesang,

Klavier, Keyboard, Geige, Gitarre, Glockenspiel, Kazoo: David Wagner macht

diesmal alles selbst. Und wie immer bei Wagners Liedschaffen gilt auch hier

die Devise: Unterhalten ohne Plattitüde, Berühren ohne Kitsch.

Nach dem großen Uraufführungs-Erfolg im Musiktheater Linz bereist ALLES

WAGNER nun Oberösterreichs Bühnen.

Lebenslauf David Wagner

David Wagner: geb. 1966 in Graz; Studium am Brucknerkonservatorium Linz

und an der Musikhochschule Wien;

Anerkennungspreis für Bühnenkunst des Landes OÖ 2014;

Kompositionen für Landestheater Linz, Theater des Kindes Linz, PRO BRASS u.a.;

Anton Bruckner Stipendium des Landes Oberösterreich 2010;

Kinderoper „Raus aus dem Haus“ (Musiktheater Linz, 2013);

Pianist der Ensembles „die zebras“, „Die Niederträchtigen“ und "Die

Mädchen"; Stummfilm- und Barpianist;

Klavierlehrer an der Musikschule der Stadt Linz;

Pressestimmen zu ALLES WAGNER:

"Voller Gespür für den Grenzgang zwischen Dialekt und Intellekt, Blödelei und

Tiefgang, Tempo und Turbo, Tasten-Hämmern und fröhlich fein gezeichneten

Klanglinien." OÖN

"Umso schärfer treffen seine sozialen und politischen Aussagen, umso witziger

die virtuosen Texte und die musikalischen Leckerbissen auf Klavier, Geige,

Gitarre, Keyboard und Glockenspiel." Neues Volksblatt