Liebe  Besucher/innen der HOFBÜHNE TEGERNBACH

 

WICHTIGER "AUFRUF":

wenn Sie vor dem JUNI 2020 Karten für Veranstaltungen bei uns BAR gekauft haben 

dann

bitten wir Sie sich bei uns zu melden!!

Entweder telefonisch oder noch besser per Mail - dann haben wir auch schon automatisch Ihren Kontakt und es kommt zu weniger Verzögerungen an der Abendkasse!!

BITTE melden Sie sich unter:

  info@hofbuehne.at

oder 07248 66958  oder 0664 4626256

Vielen Dank !!

  

Wir freuen uns mit allen Künstlern, Veranstaltern und vor allem mit Ihnen, liebe Besucher

dass wir unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Covid Maßnahmen wieder unsere Tore für Sie öffnen dürfen!!!

Es werden, bei gemütlichen kleinen Tischen im Saal, sicher ganz feine Veranstaltungen.

Die vorgeschriebenen Covid Maßnahmen können in unserem  Ambiente gut eingehalten werden:

Wie im privaten Leben werden wir uns äußerst achtsam verhalten und denken, dass auch Sie liebe Besucherinnen dies mittlerweile gewohnt sind  und zum Wohle aller und sich selbst gerne tun.

Und so sind wir überzeugt, dass wir gemeinsam wieder schöne, kleinere Kulturabende (im genügend großen Raum!) verbringen können

bei denen wir uns achtsam verhalten und trotzdem wunderbar und entspannt genießen können.

 

Wir raten Karten im Vorverkauf über Email oder ab Hof zu erstehen, da es diese ja nur begrenzt gibt !

(Und sie sind dann auch günstiger !) 

 

Ebenso können Sie auch schon gerne für alle anderen Veranstaltungen in diesem Jahr bei uns Karten bestellen!

Bereits erstandene Karten behalten für die verschobenen Termine ihre Gültigkeit.

Datum dieser Ersatztermine finden Sie auf dieser Seite.

Sollten Sie zum neuen Termin keine Zeit haben, können Sie statt dieser gerne eine andere Veranstaltung besuchen. Bitte dies einfach kurz bei uns melden !

Wir freuen uns riesig auf Sie!!

 

 

 

Mo 2.11.   20:00

Die Veranstaltung wurde vom März 2020 auf diesen Termin verschoben

Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit

ERSATZTERMIN für 27.3. 2020

Bitte melden Sie sich bei uns sollten sie vor dem Mai BAR Karten gekauft haben - damit wir Ihnen  Plätze zuteilen können !

Umbuchungen von Covid verschobenen Veranstaltungen bis 48 Stunden vor der Veranstaltung möglich! 

 ROBERT PALFRADER  "ALLEIN"    

 

KABARETT

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

Einer der größten österreichischen Schauspieler mit seinem lustigen Kabarettprogramm

                                    

 

ROBERT PALFRADER 

Allein

Ein Abend für Gläubige, Agnostiker, Atheisten und alle, die es noch werden wollen.

Es ist das vierte Kabarett-Programm, in dem er auf der Bühne zu sehen ist, aber zum ersten Mal solo, zum ersten mal ist Robert Palfrader „Allein“. In seinem ersten Solo-Programm erzählt er, was ihn vom katholischen Klosterschüler zum Atheisten gemacht hat und warum ihm Religion - auch heute noch - trotzdem wichtig ist. Er weiß jetzt alles über sein Genmaterial, sowohl mütterlicherseits als auch väterlicherseits. Und was das mit seiner Fan-Post zu tun hat. Und das das vielleicht ein bisserl mehr ist, als er eigentlich wissen wollte. Er führt Gespräche mit einem Krankenhauskeim, einem polnischen Anthropologen, einem Bettler, einem Partygast, seinem Ur-Großvater und Gott. Über Schopenhauer, genetische Disposition, Integration, intelligentes Design, Bitcoin, Homöopathie, Feng Shui, den freien Willen und warum Jamaica eines der wenigen Länder ist, welches noch nie einen Angriffskrieg geführt hat. Und warum Atheisten auch nicht so super sind.  Und einen Vorschlag hat er auch noch. Ganz am Schluß. Damit wir Alle nicht mehr so allein sind. 

  

Mit Wucht 
Der österreichische Kabarettist Robert Palfrader

Dass er sich zunächst vorstellt ist in seiner Heimat schon der erste Gag: Ist Robert Palfrader doch in Österreich eine Fernsehnase die so gut wie jeder kennt: Aus Fernsehfilmen und Serien,  aus den herausragenden ORF-Kabarettformaten "Wir sind Kaiser" und "Wir Staatskünstler".

Vor allem aber kommt Palfrader so gleich zum Thema: "Ich bin also 50 Jahre alt" endet die Vorstellung "aber wozu?" Es ist also die große Sinnfrage um die es eineinhalb Stunden lang gehen wird. Eine Frage die Palfrader autobiografisch angeht zunächst biologisch mit dem Kampf der Spermien bei seiner Befruchtung bis hin zum Schlüsselsatz den ausgerechnet ein kinderloser kommunistischer polnischer Anthropologe zu ihm sagte: "Wer keine Kinder kriegt, wird von der Evolution als nutzlos ausgesondert." Das führt ihn schnell zu den großen Menschenfischern und Sinnstiftern also eher weg von den sonst gerne von ihm satirisch vorgeführten Unsinnsstiftern den Politikern - der von ihm und den "Staatskünstlern" mit aufgedeckte Eurofighter-Skandal wird jetzt acht Jahre später gerichtsmassig. Es lenkt ihn hin zu den Religionen. Fulminant führt der bekennende Atheist - "meine Ersatzreligion ist die Wissenschaft" - dann die Glaubensgrundsätze Verkündigungen und Offenbarungen insbesondere seines angestammten römisch-katholischen Bekenntnisses ad absurdum. Was der "Volldeppen-Magnet" mit schauspielerischer Wucht und einer fein abgestimmten Mischung aus komischen Anekdoten und überraschend dazu gestellten Fakten unterfüttert. Ohnehin ist alles was da gerne spontan wirkt bis in die Details - etwa die Eingangsmusik mit Les McCanns "Compared to What" - ausgetüftelt. Ein Programm das im Augenblick saulustig ist das aber erst später richtig nachglüht. Und ein Fest für Agnostiker nicht für Nihilisten. (Süddeutsche Zeitung)

© Ingo Pertramer 

Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

 

 

 

 

Fr  6.11.   20:00   

 DARK POETRY

LITERATUR & MUSIK 

Ernst Lugmayr´s Projekt „DARK POETRY“ ist eine Mischung aus Lesung und Musik. Der Grieskirchner Autor („Freiheit, Fortschritt, Marmeladebrot“, „Stanglpuch“) liest Auszüge der sogenannten Schauerliteratur, aus den Meisterwerken von Edgar Allen Poe, Bram Stoker, Stehen King u.a. Mit eigener Live-Band und zur Musik von Leonard Cohen, Nick Cave oder Tom Waits beispielsweise werden die dunklen Erzählungen noch zusätzlich vertieft und dabei ein Stimmungsbild gezeichnet, welches, zeitlich passend, einer nebeligen Novembernacht nur gerecht werden kann.

Wer immer sich einem wohligen Schauer gerne hingibt, und bereit ist, für eine bestimmte Zeit auch in die Schattenseiten und tiefen Abgründe der menschlichen Seele zu blicken, wird an diesem Abend dafür mit düsteren Texten und einer melancholisch-schöner Musik belohnt.

 Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

  

 

Do 12.11.    20.00

 

OLIVER MALLY  & FRIENDS

KONZERT IM GWÖLB

 

„SIR“ OLIVER MALLY & HUBERT HOFHERR

 

"Ein Festmahl für Blues-Gourmets. Kein Wunder, dass sich Musikkritiker mit Lob für die beiden überschlagen." SZ (GERMANY)

 

"Bei unter die Haut gehenden Passagen zerlegen sie den Blues und

destillieren das Beste aus dem, was Blues-Größen vor ihnen geschaffen

haben." MITTELBAYERISCHE.DE (GERMANY)

 

...sind nur zwei der vielen Zitate in denen sich Kritiker zur Duo-Formation Mally & Hofherr äußerten!

 

Ein kleiner verschlafener Ort in einer amerikanischen Provinzeinöde. Die lokale Bar spuckt Rauch aus allen porösen Fassadenlöchern – die Hitze schlägt dir ins Gesicht, man rettet sich in die Bar an der Ecke und fällt in einen nächtlichen Sog – die Gestalten wirken apathisch, Zeiten entfernt. Auf der Bühne sitzt „Sir“ Oliver Mally und spielt den Blues, den keiner ahnt, doch jeder sucht. „Sir“ Oliver Mally gehört ohne Frage zu den Vertretern des „besten Blues Europas“ (Concerto).

Seine raue, konventionsfreie Musik entspricht reinem Extrakt der Bluesessenz. Die Inhalation dessen knallt wie Absinth auf Lebenszeit. Seine Alben wurden international mit Lobeshymnen rezensiert. Auf Tour ist der „beste Blues-Sänger des Landes“ (Samir H. Köck, „Die Presse“) sowieso ständig – zwischen Hamburg und Budapest, Graz und Waidhofen an der Thaya, aber zwischendurch auch gern mal beim Himalayan Blues Festival in Nepal. „Amadeus“-Nominierungen und gleich dreizehn Kategorie-Trophäen im Kritiker-Poll des Magazins „Concerto“ haben im Reisegepäck eher keinen Platz, dafür ist sein Instrument unverzichtbar. „Er spielt seine Gitarre noch selbst, er singt mit Hingabe, Herz und Seele, er spürt sich“, resümierten die „Oberösterreichischen Nachrichten“. Ein „bluesesquer“ Geniestreich in Person, das ist Oliver Mally.

 

Der gebürtige Niederbayer Hubert Hofherr entdeckte schon sehr früh seine Liebe zum Chicago-Blues. Neben seinem Musikstudium spielte er bereits früh in ersten Bands und veröffentlichte mehrere Tonträger. Nach seiner Auswanderung in die USA tourte er bereits nach kurzer Zeit mit bekannten Bluesmusikern wie z.B. Buster Benton, J.W. Williams, Merle Perkins durch die USA und gründete dort seine eigene Band bis zur Rückkehr nach Deutschland. Auf Konzerttourneen im In- und Ausland ist Hubert Hofherr unterwegs mit seiner 1996 gegründeten Band „Hubert Hofherr & The Bottom Line“, sowie u.a. mit „The Ramblers“, Albert C. Humphrey and the Roots of Blues, der Ron Evans Group, dem Hamburger Bluessänger und Gitarristen Abi Wallenstein sowie dem Electric Blues Duo (Colin Hodgkinson und Frank Diez) und Mano Maniak.

Und endlich haben sich die beiden vor vier Jahren auch „live“ gefunden.  Präsentiert wird ein knallbuntes Programm bestehend überwiegend aus Eigenkompositionen gespickt mit exquisiten Covers denen die Musiker ohne Zweifel ihren eigenen Stempel aufdrücken. Gänsehautschauer bei so manchem Song mit blauer Note sind garantiert.

 

…mehr Presse:

"Tonales Kaminfeuer - voller Glücksmomente." - SZ (D)

"Ein geniales Duo. Atemberaubend" - TÖLZER KURIER (D) 

"Kaum ein Duo interpretiert den Blues so gefühlvoll, lässt die Instrumente so gekonnt schluchzen und juchzen." KÖTZTINGER ZEITUNG (D)

Line-up:

„Sir“ Oliver Mally: guit, voc

Hubert Hofherr: harp

CD: „OVERDUE“

 www.sir-oliver.com

www.hubert-hofherr.com

Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

 

 

 

So 15.11.  16:00   

 "PINOCCHIO"   KINDERTHEATER

KINDERTHEATER 

„PINOCCHIO“ 

Ein Schauspiel mit Puppen nach dem Kinderbuch von Carlo Collodi

 

Manche Erinnerungen und Geschichten sind klein und haben in einer Schachtel Platz, andere hingegen sind sehr groß oder besonders alt und brauchen einen geräumigeren Ort, wie diesen Dachboden, auf dem die berühmte Geschichte von „Pinocchio“ nun schon seit über 135 Jahren aufbewahrt wird:

Sie beginnt in der Werkstatt des alten Geppetto, der sich aus einem Stück Holz eine Marionette schnitzt und sie „Pinocchio“ tauft. Zu seiner Überraschung beginnt diese sich von selbst zu bewegen und zu sprechen, doch nicht nur das: Pinocchio möchte nicht länger ein „Holzkopf“, sondern ein richtiger Junge sein, Großes erleben und alles wissen. Also macht er sich auf in die Welt, die tatsächlich manch großes Abenteuer, viele spannende Begegnungen und gegensätzliche Erfahrungen für ihn bereithält.

 

Im Auftrag des Next Liberty haben sich die Schau- und Puppenspieler Manfredi Siragusa und Andra Taglinger des unsterblichen Klassikers von Carlo Collodi angenommen und erzählen die Geschichte von Pinocchio, seinen (Um-)Wegen, seinen phantastischen Gefährten und Widersachern als zauberhafte Kombination aus Schauspiel und Puppentheater für ein Publikum ab 4 Jahren nach, in der es – wie es auf alten Dachböden eben so ist – Vieles zu entdecken gibt ...

 

Eine Koproduktion babelart THEATER und Next Liberty Graz

Für Kinder und Erwachsene von 3 - 99

 

Konzept, Inszenierung, Puppen- und Schauspiel: Manfredi Siragusa und Andra Taglinger

Künstlerische Beratung und Supervision: Annika Pilstl

Musiksupervision: Wolfgang Weißengruber

Kostüme: Häli Veskaru

Kulissen: Mechtild von Schlichting

Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

 

 

 

Mo 16.11.  20:00

Bitte melden Sie sich bei uns sollten sie vor dem Mai BAR Karten unter 6 Personen gekauft haben - damit wir Ihnen gute Plätze zuteilen können !!   

 OMAR SARSAM   "OH DU ANDERE"

KABARETT  

 

OH DU ANDERE

 

Anamnese:

Patient klagt über Schwierigkeiten, rechtzeitig in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Freude zuletzt immer erst nach den Feiertagen empfunden.

Sonst aber keine Beschwerden.

 

Status: 

Guter Allgemeinzustand, guter Ernährungszustand, charakteristischer Spiralkartoffel und Punsch-Geruch, Bauch weich, keine Abwehrspannung, keine äußerlichen Verletzungen erhebbar.

 

Therapievorschlag:

Frühzeitiges Anbringen von Sternschnuppen-Lichterketten als Außenbeleuchtung.

Traditionellen Weihnachtsbraten durch Tofu ersetzen, dies garantiert einen spannenden Weihnachtsabend mit der ganzen Familie.

Künftig Nachtdienste für 24.12. einteilen.

Omar Sarsam lädt zu einem Abend voller Musik, Harmonie, Freude, Liebe und Menschlichkeit.

Alternativ ist auf Wunsch aber auch Weihnachtsstimmung möglich.

Oh Du Andere!

Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

 

 

Di  24.11.   20:00

Die Veranstaltung wurde auf diesen Termin verschoben

Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit

ERSATZTERMIN für 31.3. 

Umbuchungen von Covid verschobenen Veranstaltungen bis 48 Stunden vor der Veranstaltung möglich

 DAVID WAGNER  "ALLES WAGNER"    

 

MUSIK & COMEDY

Veranstaltung im Rahmen von SCHÄRZ im MÄRZ

  KLEINKUNST im GWÖLB

ALLES WAGNER - Lieder aus eigenem Anbau, gespielt und gesungen von David Wagner

David Wagner erstmals solo: Nach vielen Jahren in verschiedenen Formationen
(Die Niederträchtigen, die zebras, Die Mädchen u.a.m.) und als Begleiter und Komponist auf den Bühnen des Landes präsentiert David Wagner, 2015 mit dem Anerkennungspreis für Bühnenkunst des Landes OÖ ausgezeichnet, mit ALLES WAGNER nun zum ersten Mal ein gesamtes Programm mit eigenen Liedern sowie ein oder zwei umgetexteten Klassikern. Die Palette reicht von Hymnen der sorgsam gepflegten Melancholie (Faad, Twix) über den runderneuerten STS-Klassiker (Großmuatta) bis zum Protest-Song-Contest-Medley.

ALLES WAGNER hält, was der Titel verspricht: Texte, Kompositionen, Gesang, Klavier, Keyboard, Geige, Gitarre, Glockenspiel, Kazoo: David Wagner macht diesmal alles selbst. Und wie immer bei Wagners Liedschaffen gilt auch hier die Devise: Unterhalten ohne Plattitüde, Berühren ohne Kitsch.

Nach dem großen Uraufführungs-Erfolg im Musiktheater Linz bereist ALLES WAGNER nun Oberösterreichs Bühnen.


"Voller Gespür für den Grenzgang zwischen Dialekt und Intellekt, Blödelei und Tiefgang, Tempo und Turbo, Tasten-Hämmern und fröhlich fein gezeichneten Klanglinien." OÖN

© Reinhard Winkler

Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

 

 

 

 

Do 26.11.    20.00

  DETONA  CHRISTIAN  "GRUFTI" GRUBER & BAND

KONZERT im GWÖLB

 

Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

 

 

 

Sa  28.11.   16:00

Die Veranstaltung wurde auf diesen Termin verschoben

Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit

ERSATZTERMIN für 7.6. 

Umbuchungen von Covid verschobenen Veranstaltungen bis 48 Stunden vor der Veranstaltung möglich

  

 JANOSCH: DER KLEINE BÄR UND DER TIGER  "KOMM WIR FINDEN EINEN SCHATZ"

KINDERTHEATER

KINDERTHEATER  TABOR

für Menschen ab 3  Jahren

Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

 

 

 

 

So  29.11.   20:00

ACHTUNG TERMIN vorverlegt von Di 1.12. auf So 29.11. !!

MARTIN GASSELSBERGER & FRANK HOFFMANN  "SCHÖNE BESCHERUNG"

 

MUSIK & LITERATUR im GWÖLB

 

 

SCHÖNE BESCHERUNG

 

Der Titel dieser Auswahl literarischer Adventtexte ist durchaus doppelsinnig zu verstehen denn es sind alle Texte dem zeitlichen Anlass entsprechend auf Advent und das bevorstehende Weihnachtsfest ausgerichtet und steigern die Spannung auf die Freuden aller Arten, die Menschen zu diesem Anlass, der „schönen Bescherung“, für einander bereit halten.

2.  Wird die Redewendung „Schöne Bescherung“ aber auch dann verwendet wenn wieder einmal etwas gründlich schief gelaufen ist. 

Martin Gasselsberger an den Tasten und Frank Hoffmann als Rezitator der Texte von Bertold Brecht, Heinrich Böll. Dino Buzzatti, Erich Kästner, Ephraim Kishon, Gerhard Polt, Robert Gernhardt u.a. mischen beide Bedeutungsebenen und bereiten einerseits eine stimmungsvolle weihnachtliche Atmosphäre und erfreuen andererseits ihre Zuhörer-innen mit weihnachtlichen Hoppalas der Extraklasse. Denn „Schöne Bescherungen“, also Missgeschicke der besonderen Art machen auch während der „stillsten Zeit des Jahres“ keine Pause.

Freuen Sie sich also auf einen Abend, der das Prädikat „besinnlich und heiter“ auf besonders gelungene Weise mit einander verknüpft.

Diesmal mit brandneuer und noch ofenwarmer CD im Handgepäck.

Frank Hoffmann                    Stimme

Martin Gasselsberger             Klavier

Limitierte Sitzplätze. Vorverkauf empfohlen !!  07248/66958 oder info@hofbuehne.at

 

 

Sa   5.12.  10.00 -  19.00

So   6.12.  10.00 -  19.00

ADVENT IN TEGERNBACH

KUNSTHANDWERKS – und GENUSSMARKT

 

Kunsthandwerks – und Genussmarkt

Ein vorweihnachtliches Erlebnis in der HOFBÜHNE TEGERNBACH